Suche
Close this search box.

Welche Sandfilteranlage für einen Salzwasserpool?

Was ist eine Sandfilteranlage und wie funktioniert sie?

Eine Sandfilteranlage ist ein unverzichtbares Gerät für die Reinigung und Pflege von Schwimmbädern. Sie besteht aus einem Tank, der mit speziellem Filtersand gefüllt ist. Das Wasser aus dem Pool wird durch die Pumpe angesaugt und durch den Filtersand gepresst. Dabei bleiben Schmutzpartikel, Algen und andere Verunreinigungen im Sand hängen. Das gereinigte Wasser fließt dann zurück in den Pool.

Vorteile einer Sandfilteranlage für Salzwasserpools

Sandfilteranlagen eignen sich besonders gut für die Verwendung in Salzwasserpools. Hier einige Vorteile:

Korrosionsbeständigkeit

Salzwasser kann auf Dauer Metalle und andere Materialien angreifen. Hochwertige Sandfilteranlagen sind jedoch speziell für den Einsatz in Salzwasser ausgelegt und besitzen korrosionsbeständige Komponenten. So haben Sie lange Freude an Ihrer Anlage.

Effektive Filterung

Der spezielle Filtersand in Sandfilteranlagen ist in der Lage, selbst feinste Partikel aus dem Wasser zu entfernen. Gerade in Salzwasserpools ist eine gründliche Filterung wichtig, da sich hier schneller Ablagerungen und Trübungen bilden können.

Einfache Handhabung

Sandfilteranlagen sind sehr benutzerfreundlich und erfordern nur wenig Wartung. Über das Ventil lässt sich die Funktion einfach einstellen, z.B. Filtern, Rückspülen oder Nachspülen. Der Filtersand muss nur etwa alle 2-5 Jahre gewechselt werden.

Worauf muss man bei der Auswahl einer Sandfilteranlage für Salzwasserpools achten?

Größe und Leistung

Die Sandfilteranlage muss auf die Größe Ihres Pools abgestimmt sein. Als Faustregel gilt, dass die Anlage pro Stunde etwa das halbe Poolvolumen umwälzen sollte. Für einen 50 m³ Salzwasserpool benötigen Sie also eine Anlage mit einer Pumpenleistung von mindestens 25 m³/h.

Salzwasserbeständigkeit

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Sandfilteranlage explizit für die Verwendung in Salzwasserpools geeignet ist. Hochwertige Anlagen besitzen ein Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyester oder Polyethylen sowie korrosionsbeständige Anschlüsse aus Kunststoff.

Einfache Bedienung

Eine gute Sandfilteranlage zeichnet sich durch eine unkomplizierte Bedienung aus. Das Multifunktionsventil sollte klar beschriftet und leichtgängig sein. Eine automatische Zeitschaltuhr kann ebenfalls sehr praktisch sein.

Energieeffizienz

Achten Sie auf eine energieeffiziente Pumpe, am besten mit Eco-Modus. So sparen Sie Stromkosten und schonen die Umwelt. Hochwertige Anlagen haben oft auch einen Druckanzeiger, der anzeigt, wann der Filtersand gereinigt werden muss. So verhindern Sie unnötige Rückspülungen.

Bestseller Nr. 1
Sandfilter Filteranlage ECO SPS 75-1 Sandfilteranlage
Sandfilter Filteranlage ECO SPS 75-1 Sandfilteranlage
Sandfilter Filteranlage ECO 300 SPS 75-1 Sandfilteranlage
166,90 EUR
Bestseller Nr. 2
OKU Obermaier Sandfilteranlage ECO mit Top-Mount-Ventil Ø500 mm - ohne Pumpe
OKU Obermaier Sandfilteranlage ECO mit Top-Mount-Ventil Ø500 mm - ohne Pumpe
aus Polyethylen; Filterplatte: 740 x 500; Anschlüsse: 1 1/2' IG; mit Düsenkreuz und Entleerhahn
204,95 EUR

Tipps zur Pflege und Wartung einer Sandfilteranlage im Salzwasserbetrieb

Um lange Freude an Ihrer Sandfilteranlage zu haben, ist die richtige Pflege und Wartung entscheidend. Hier einige Tipps speziell für den Salzwasserbetrieb:

Regelmäßige Rückspülung

Spülen Sie den Filtersand regelmäßig rück, um angesammelte Verunreinigungen zu entfernen. Im Salzwasserbetrieb kann eine Rückspülung alle 1-2 Wochen nötig sein. Achten Sie dabei auf den Druckanzeiger – steigt der Druck um etwa 0,3 – 0,5 bar, ist eine Rückspülung fällig.

Kontrolle der Salinity

Messen Sie regelmäßig den Salzgehalt Ihres Poolwassers und passen Sie ihn ggf. an. Der optimale Wert liegt zwischen 3-4g/l. Zu niedriger Salzgehalt beeinträchtigt die Funktion der Anlage, zu hoher Salzgehalt kann auf Dauer zu Korrosion führen.

Überwinterung

Vor der Überwinterung sollten Sie die Sandfilteranlage gründlich reinigen und Restwasser entfernen. Lagern Sie die Anlage an einem trockenen, frostfreien Ort. So verhindern Sie Frostschäden an den Komponenten.

Regelmäßige Inspektion

Kontrollieren Sie Ihre Sandfilteranlage regelmäßig auf Beschädigungen und Verschleißspuren, besonders an Dichtungen und Schläuchen. So können Sie Probleme frühzeitig erkennen und beheben, bevor größere Schäden entstehen.

Fazit

Eine hochwertige Sandfilteranlage ist die beste Wahl für kristallklares und hygienisch einwandfreies Wasser in Ihrem Salzwasserpool. Achten Sie bei der Auswahl auf die richtige Größe, Salzwasserbeständigkeit und eine benutzerfreundliche Bedienung. Mit der richtigen Pflege und Wartung haben Sie viele Jahre Freude an Ihrer Anlage und Ihrem Poolwasser.
So steht ungetrübtem Badespaß in Ihrem Salzwasserparadies nichts mehr im Wege!

Häufige Fragen (FAQ)

1. Wie oft muss der Filtersand in einer Sandfilteranlage für Salzwasserpools gewechselt werden?

In der Regel sollte der Filtersand alle 2-5 Jahre ausgetauscht werden. Bei sehr starker Beanspruchung kann ein früherer Wechsel nötig sein.

2. Kann man eine normale Sandfilteranlage in einem Salzwasserpool verwenden?

Davon ist abzuraten. Normale Anlagen sind nicht auf die besonderen Anforderungen von Salzwasser ausgelegt und können durch Korrosion beschädigt werden. Verwenden Sie immer eine speziell für Salzwasser geeignete Anlage.

3. Wie viel Salz braucht man für einen Salzwasserpool?

Die ideale Salinity liegt zwischen 3-4g/l. Für einen 50m³ Pool benötigen Sie also anfangs etwa 150-200kg Salz.

4. Kann man eine Sandfilteranlage auch zur Beheizung des Pools nutzen?

Nein, dafür ist eine separate Poolheizung erforderlich. Eine Sandfilteranlage dient ausschließlich der Reinigung und Filterung des Poolwassers.

5. Was tun bei Problemen mit der Sandfilteranlage?

Kontrollieren Sie zunächst die häufigsten Fehlerquellen wie verstopfte Leitungen, falschen Druck oder eine defekte Zeitschaltuhr. Wenn Sie den Fehler nicht finden, wenden Sie sich am besten an einen Fachmann. Öffnen Sie die Anlage niemals selbst, da dies gefährlich sein kann und zum Verlust der Garantie führt.

Foto von Tirachard Kumtanom: (Quelle)

Teile diese Anleitung:

Ähnliche Anleitungen